Aktualisierungen Dezember, 2010 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • silvafish 19:52 am 25/12/2010 Permalink | Antworten
    Tags: mobile, o2, prepaid, smartphone   

    Da ich mich für eine Woche in Deutschland befinde, wollte ich den abstrusen Roaming-Gebühren entgehen und habe mir eine O2 Prepaid Sim besorgt.
    Habe sie dann auch mit 20€ aufgeladen, was mir freundlicherweise noch einen Bonus bescherte:

    —————

    Herzlichen Glückwunsch, Oliver Schnürer,
    Sie haben mit Ihrer Prepaid-Aufladung 1 Tag Gratis Surfen gewonnen. Jetzt haben Sie die Wahl: Gehen Sie entweder mit Ihrem Surfstick oder Ihrem Handy online.

    Wir freuen uns sehr, dass Sie mit o2 ins Internet gehen, und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gratis-Surfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr o2 Prepaid-Team“

    —————

    Na fein, einen ganzen Tag lang umsonst surfen. Gut für mein iphone.
    Zumal das Angebot, für 10€ eine Flatrate für mobile Daten (30 Tage), nur noch als Abo verfügbar ist – hmm, Prepaid?!
    Die SMS mit der Bestätigung kommt denn auch Stunden später:

    —————

    „Lieber o2 Kunde, Ihre Prepaid Überraschung ist für Sie ab sofort bis zum 24.12.2010 freigeschaltet. Viel Spass mit 1 Tag gratis surfen. Ihr o2 Team“

    —————

    Hm, also ein Rest-Tag und nicht 24h?

    Egal, bin ja eh meist per WLAN verbunden.

    Und dann mach ich einen Weihnachtsspaziergang im Schnee und bekomme eine SMS, dass mein Guthaben fast aufgebraucht ist und ich doch bitte nachladen sollte.

    WTF? Ich habe das iphone nicht einmal rausgezogen im Schnee, die einzigen Verbindungen waren also die paar Mail-Abfragen an meinen imap-Server.

    Also hat mich der Spaziergang ca. 33€ gekostet.
    Finde ich ein wenig happig für eine Stunde unterwegs sein und nicht aktiv im Web surfen.

    Nette Überraschung.

    Ich hab auch eine für Euch, liebe O2:
    Meine Sim hab ich zerknickt, die 33€ waren das Letzte, was ihr von mir bekommen habt.

    Frohes Fest!

    Advertisements
     
  • silvafish 22:33 am 18/12/2010 Permalink | Antworten
    Tags:   

    Some facts about the #cablegate Michael … 

    Some facts about the #cablegate
    Michael Moore explains why he supports wikileaks and Julian Assange:

     
c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen